Professur für Bildungssoziologie

Header Upload

Ahmed Attia

Dipl.-Päd., Dozent

 

Ahmed Attia studierte Soziologie, Soziale Arbeit und Erziehungswissenschaft in Würzburg und Freiburg i. Br. (D) und absolvierte das Sek II-Lehrdiplom für die Fächer Pädagogik/Psychologie und Sozialwissenschaften an der Pädagogischen Hochschule n/w. Er interessiert sich unter anderen Themen für Jugendreligiosität und -subkulturen, soziale und Bildungsungleichheiten und schulische Transitionen auf mehreren Stufen. 

Ahmed Attia ist derzeit an der Pädagogischen Hochschule n/w als Dozent in Lehre und Berufspraxis tätig. In der Professur für Bildungssoziologie und den Berufspraktischen Studien kann er sowohl auf akademische als auch vielfältige berufliche Erfahrungen zurückgreifen. Er war einerseits mehrjährig in der informellen und formalen Sekundar- und Erwachsenbildung in unterschiedlichen Funktionen als (Klassen-)Lehrperson, Lehrbeauftragter und Leiter eines Erwachsenenbildungsinstituts tätig. Andererseits setzte er sich als Heimleiter und Pädagoge für die Belange von Heimkindern und Jugendlichen ein und war als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Steuerung der baselstädtischen Jugendhilfe beteiligt. Er arbeitet zudem als Lehrperson in der beruflichen Grundbildung und der Berufsmaturität.
Ahmed Attia ist Deutscher mit ägyptischen Wurzeln, verheiratet und Vater zweier Kinder.

 

Thematische Schwerpunkte

Institutionalisierung von Bildung

Wandel und Pluralisierung von Bildungs- und Lebensverläufen

(Re-)Produktion von Ungleichheit im Bildungssystem

Schulische Selektionsprozesse

Wandel von Beruf und Arbeit

Bildung im Lebenslauf 

 

Mitgliedschaften

• Deutsche Gesellschaft für Soziologie
• Schweizerische Gesellschaft für Soziologie
• Schweizerische Gesellschaft für Lehrerinnen- und Lehrerbildung

 

Lehrtätigkeiten und Aufgaben

Studiengang Sekundarstufe I

Seminar "Klassenlehrperson im Fokus"

Forschungswerkstatt "Schule im gesellschaftlichen Wandel - ein forschungsbasierter Zugang"

 

Angebote in den Berufspraktischen Studien:

Mentorate, Basis-, Reflexions- und Konsolidierungsseminare, Moderation von Partnerschulen, Unterrichtsbesuche, Beurteilung von Video- und Entwicklungsportfolios

Berufseignungsabklärung, Mentorat, Unterrichtsbesuche

 

Studiengang Sekundarstufe II

Seminar "Bildung im Lebensverlauf aus soziologischer Perspektive"

Betreuung von individuellen Arbeitsleistungen (IAL)